Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mitarbeiter finden in Hamburg: Optionen im Vergleich

Veröffentlicht am 25. Januar 2019

Ihre Firma soll wachsen, mit neuen topmotivierten Mitarbeitern vom Fach. Nur: Wo finden Sie die besten Leute Hamburgs – und darüber hinaus? Unsere Tipps fürs Recruiting samt Übersicht über Kanäle und Medien für Ihre Stellenausschreibung. Dazu: bis zu 70 % Rabatt für Ihre Recruiting-Kampagne im Radio.

7 Tipps, wie Sie Mitarbeiter finden

Egal, ob Sie nach einem neuen Lehrling für Ihren Handwerksbetrieb Ausschau halten oder nach einer leitenden Führungskraft fürs Unternehmen: Auch beim Recruiting gilt es, die Basics zu beherrschen. Wir haben Ihnen 7 Tipps zusammengestellt, mit denen die Personalsuche sofort leichter abläuft.

 

Die Außenwirkung überprüfen

Ganz unabhängig davon, wie bekannt Ihre Firma bereits ist, sollten Sie auf eine ansprechende Außenwirkung achten: Ist Ihre Website informativ und aktuell? Ist Ihre Stellenausschreibung präzise formuliert? Die Außenwirkung entscheidet darüber, ob sich Interessenten überhaupt näher mit Ihrem Unternehmen befassen.

 

Das Unternehmensprofil schärfen

Versteht ein Interessent Ihr Geschäftsmodell? Ist die ausgeschriebene Tätigkeit schnell begreifbar? Formulieren Sie Ihre Stellenausschreibung so, dass Ihr Unternehmen unverwechselbar erscheint.

 

 

Die eigenen Mitarbeiter motivieren Motivierte Mitarbeiter

Wenn Ihre Mitarbeiter zufrieden sind, berichten sie im privaten Umfeld darüber. So werden nicht nur Freunde auf Jobsuche aufmerksam, sondern vielleicht auch das eine oder andere Top-Talent, das bisher gar nicht aktiv nach einer neuen Stelle Ausschau hält – und nun aber Ihr Unternehmen näher kennenlernen möchte. Vielleicht loben Sie als zusätzlichen Anreiz ja auch eine Bonuszahlung für erfolgreich vermittelte Kollegen aus?

 

Das persönliche Netzwerk nutzen
Netzwerk nutzen

Sie selbst können Ihr Unternehmen am besten bewerben. Schließlich wissen Sie, welches Rüstzeug der neue Mitarbeiter mitzubringen hat, um die vakante Stelle ideal zu füllen. Erzählen Sie Ihren Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern davon. Fragen Sie sie, ob ihnen eine passende Person einfällt oder bitten Sie sie, sich ihrerseits umzuhören.

 

Internes Potenzial prüfen Internes Potenzial

Vielleicht sind Sie einer Lösung viel näher, als Sie denken – und das im besten Sinn: Denn auch unter Ihren Mitarbeitern könnte sich die ideale Person für Ihre freie Stelle befinden, etwa eine Nachwuchskraft oder jemand, der neue Herausforderungen sucht. Vorteil: Ihre Angestellten kennen bereits die alltäglichen Abläufe und können womöglich schneller loslegen, als dies eine externe Lösung schafft.

 

Das Arbeitsamt in Betracht ziehen Arbeitsamt

Es ist ein weit verbreitetes Vorurteil: Menschen, die über die Agentur für Arbeit nach einem neuen Job suchen, sind unterqualifiziert oder gar schlichtweg ungeeignet. Dabei kann es genau umgekehrt sein. Zum Beispiel dann, wenn nach einer Insolvenz sehr viele Fachkräfte zeitgleich arbeitslos werden. Oder wenn die Fachkraft dermaßen hoch spezialisiert ist, dass sie bisher nicht die richtige Stelle gefunden hat.

 

Die passenden Medien nutzen Medium Mitarbeitersuche

Eine der wichtigsten Fragen lautet: Wo soll die Mitarbeitersuche stattfinden? Die Möglichkeiten sind vielfältig, und nicht jeder Kanal ist für Ihre Stellenausschreibung gleichermaßen geeignet. Klar: Eine Anzeige in der Jobbörse geht immer. Wie aber wäre es mit Onlinewerbung, einem Headhunter oder womöglich sogar einer Recruiting-Kampagne im Radio? Eine Übersicht:

 

 

Mitarbeitersuche: Welches Medium ist das richtige?

 

Zeitungsannonce

Eine Zeitungsannonce ist je nach Auflagenstärke und Reichweite relativ kostengünstig. Die Zielgruppe ist allerdings eingeschränkt: Junge Menschen erreichen Sie im Printbereich kaum. Die Schaltung erfolgt zudem einmalig. Wer eine langfristige Kampagne schalten möchte, zahlt entsprechend mehr.

 

 

 

Job-Portale

StepStone oder soziale Netzwerke wie XING und LinkedIn versprechen eine besonders kostengünstige Stellenausschreibung. Zudem befinden sich genau hier die Jobsuchenden. Allerdings auch Ihre Konkurrenz. Aus der Vielzahl an Stellenangeboten herauszustechen, ist hier ungleich schwieriger.

 

 

 

Onlinewerbung

Interaktive Werbung auf dem Smartphone regt zum spielerischen Entdecken ihres Inhalts an. Werbebanner, die im redaktionellen Umfeld der Newsseite nicht als störend empfunden werden, da sie ähnlich informative Inhalte bieten. Oder unterhaltsame Posts auf Facebook und Instagram – die sich nicht nach dröger 08/15-Werbung anfühlen. Onlinewerbung kann reizvoll sein, um auf freie Stellen aufmerksam zu machen. Vorteile: präzise Ansprache im Umfeld der Zielgruppe. Nachteil: Die Konzeption und die Programmierung der Inhalte kosten Zeit und Geld.

 

 

Mundpropaganda

„Tu Gutes und rede darüber“ – diesen Ausspruch könnte man leicht abwandeln in „Biete Arbeitsplätze und rede darüber“. Denn: Noch immer werden die meisten freien Stellen über persönliche Kontakte und Weiterempfehlung durch Kollegen oder Freunde vergeben. Der große Vorteil: Das Netzwerk spielen zu lassen, ist kostenlos. Allerdings kann es eine Weile dauern, bis sich ein passender Interessent auftut.

 

 

 

Headhunter

Wer keine eigene Recruiting-Abteilung besitzt oder sich die Mühe der Personalsuche ersparen möchte, kann einen Headhunter beauftragen. Der setzt alle Hebel in Bewegung und nutzt sowohl Jobportale als auch sein persönliches Netzwerk zu Kunden, um für Sie einen neuen Mitarbeiter aufzutreiben, der genau Ihren Ansprüchen entspricht. Der Eifer des Headhunters kommt nicht von ungefähr: Für die erfolgreiche Vermittlung erhält er eine Provisionszahlung – von Ihnen.

 

 

 

Messen und Events

Wenn es Ihnen weniger darum geht, eine bestimmte Stelle zu besetzen, sondern ganz grundsätzlich und fortlaufend neue Mitarbeiter zu gewinnen, so denken Sie einmal über einen Infostand auf einer Job- oder Fachmesse nach. Hier kommen Sie mit Interessenten direkt ins Gespräch und können Fragen über Ihr Unternehmen beantworten.

 

 

 

Regionale TV-Sender

In größeren Städten wie Hamburg gibt es regionale Fernsehsender. Die meisten finanzieren sich zu einem Großteil über das Schalten von Werbeblöcken. Die Konzeption, Produktion und Schaltung eines TV-Spots wird vom Fernsehsender meist als Komplettpaket angeboten. Eine Maßnahme zur Mitarbeitergewinnung, die etwas teurer ist – die sich für große Firmen aber durchaus lohnen kann.

 

 

 

Kinowerbung

Eine weitere Option, in Bild und Ton auf sich aufmerksam zu machen: Kinowerbung. Über den nachfolgenden Film lassen sich Rückschlüsse auf die Besucher ziehen, zum Beispiel das Durchschnittsalter oder Freizeitinteressen. Dieses Wissen wiederum kann dabei helfen, die richtigen Personen für die vakanten Stellen Ihrer Firma anzusprechen.

 

 

 

Radio

Es ist wohl das beständigste Medium der vergangenen Jahrzehnte: das Radio. Trotz der zunehmenden Digitalisierung hat es noch immer eine enorme Fangemeinde: Über 95 % der Deutschen haben in den letzten 4 Wochen Radio gehört. Rund 77 % schalten ihre Lieblingssender sogar täglich ein. Sei es im Badezimmer, zum Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit oder bei der Autofahrt. Mit einer Recruiting-Kampagne via Radio ist Ihnen eine große Reichweite garantiert.

 

 

 

Mitarbeiter-Recruiting per Radio – zum Haspa Vorteilspreis

Wenn Sie auf der Suche nach neuen, jungen Mitarbeitern oder Auszubildenden aus der Hamburger Region sind, sollten Sie über die Schaltung eines Radiospots nachdenken. Der Stellenmelder von Radio ENERGY eignet sich bestens für eine Recruiting-Kampagne. Die bekommen Sie mit der Haspa stark vergünstigt. Wir haben Radio ENERGY interviewt:

 

Warum lohnt sich euer Angebot für Hamburger Unternehmer?

Mit unserem Angebot „ENERGY Stellenmelder“ informieren Unternehmen über ihre Vakanzen und erreichen dabei auch HamburgerInnen, die nicht aktiv auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind. Die Firmen machen auf sich als potenziellen Arbeitgeber aufmerksam und können zugleich ihr Unternehmen bewerben. Für Haspa Kunden übrigens zu attraktiven Konditionen.

Warum seid ihr der ideale Haspa-Netzwerkpartner?

Wie bei der Haspa ist auch unser Netzwerk riesig: Neben unseren WerbekundInnen, VertragspartnerInnen und KooperationspartnerInnen aus verschiedenen Bereichen erreichen wir mit ENERGY innerhalb von 4 Wochen fast 920.000 HörerInnen*. Unser Netzwerk füllt also 16 Mal das Volksparkstadion.

Für welche Kunden ist euer Angebot besonders geeignet?

Für alle Unternehmen, die alte Pfade verlassen möchten, um neue MitarbeiterInnen zu finden. Und die sich generell als attraktiver und moderner Arbeitgeber präsentieren wollen.

Für welche Kunden ist euer Angebot besonders geeignet?

Für alle Unternehmen, die alte Pfade verlassen möchten, um neue MitarbeiterInnen zu finden. Und die sich generell als attraktiver und moderner Arbeitgeber präsentieren wollen.

Mit der Haspa den ENERGY Stellenmelder zum Vorteilspreis nutzen

Sprechen Sie mit einer Radiokampagne Hamburgs jüngste Hörerschaft an. Haspa Kunden erhalten ein maßgeschneidertes Angebot zum Vorteilspreis. Nähere Informationen bekommen Sie direkt bei uns.

 

 

*Quelle: ma 2018 audio II, Weitester Hörerkreis